Fußballstadtmeisterschaften 2023 Halle

Am 07.01. und 08.01.2023 veranstaltete der Sportring Wunstorf e.V. die Stadtmeisterschaften der Erwachsenen in der Hölty Sporthalle in 4 Klassen (Damen, 1. Herren, 2.Herren, Ü32/Ü40).

Insgesamt waren 27 Mannschaften am Start.

Ausrichter Inter Roj Wunstorf hat die Durchführung der Veranstaltung sehr gut gemanagt und auch für das leibliche Wohl der Akteure und Besucher gesorgt. Das Hölty Sportforum war Austragungsort für die zweitägige Fußballstadtmeisterschaft. Es ist eine schöne Halle, die jedoch für eine derartige Veranstaltung aufgrund der geringen Kapazität nicht geeignet ist. Das Turnier wurde gesponsert von Sport Hiller und von der Stadt Wunstorf. Die Siegerehrungen wurden von den Stellvertretenden Bürgermeister/innen Frau Riedel, Frau Mares und Herrn Pavel zusammen mit dem Schatzmeister des Sportring Wunstorf e.V. durchgeführt.

TSV Luthe und Inter Roj Wunstorf sind die Sieger
WUNSTORF (gi). Dreimal verließ der TSV Luthe und einmal Inter Roj Wunstorf die Spielfläche.

Damenfußball-Stadtmeister ist der TSV Luthe
Lisa Baumann schießt acht von zehn Toren
WUNSTORF (gi). Das war ein ansehnlicher und leidenschaftlicher Fußball, den die drei Damenmannschaften bei der Fußballstadtmeisterschaft im Hölty Sportforum boten. So sahen das auch die stellvertretende Bürgermeisterin Kirsten Riedel und der zweite Schatzmeister Sven Koerner. Beide hoben das Engagement der jungen Fußballerinnen hervor. Sieger wurde der TSV Luthe mit 10 Punkten und 10:2 Toren. Allein acht schoss davon Lisa Baumann. Auf den zweiten Platz kam der 1. FC Wunstorf mit 7 Punkten und 6:5 Toren. Dritter wurde der TSV Kolenfeld mit Null Punkten und 1:10 Toren. In der Hinrunde spielten Kolenfeld gegen Wunstorf 1:2, in der Rückrunde siegte Wunstorf 2:0. Kolenfeld spielte gegen Luthe 0:4, in der Rückrunde gewann Luthe mit 2:0. Unentschieden spielten Luthe gegen Wunstorf 1:1, in der Rückrunde gewann Luthe 3:1. Schiedsrichter waren Unmut Özgen und Rolf Baranski. Foto: gi
Bild 1: Einen erfrischenden Fußball boten die drei Damenmannschaften bei der Stadtmeisterschaft (links Wunstorf, Mitte Luthe und rechts Kolenfeld).

Es folgten die Ü32/Ü40, die mit 6 Mannschaften ihren Stadtmeister und die Platzierten ausspielten.

Stadtmeisterschaft zweite/dritte Herren und Ü32/Ü40
Bei der Meisterschaft der zweiten und dritten Herren machten acht Mannschaften mit. TSV Kolenfeld 3, TSV Luthe 3, TSV Klein Heidorn 2, SC Steinhude 2, TSV Luthe 2, TSV Kolenfeld 2, Inter Roj Wunstorf 2 und Türkspor Wunstorf. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Die Ergebnisse ab dem Halbfinale: Das 1. Halbfinale gewann Inter Roj Wunstorf mit 5:1 gegen TSV Luthe 3, im 2. Halbfinale setzte sich der TSV Kolenfeld 2 gegen TSV Kolenfeld 3 mit 1:0 durch. Im Spiel um Platz drei siegte Kolenfeld 3 gegen Luthe 3 mit 3:2.
Das Endspiel gewann Inter Roj Wunstorf 2 mit 1:0 gegen den TSV Kolenfeld 2. Die Platzierungen: 1. Inter Roj Wunstorf, 2. TSV Kolenfeld 2, 3. TSV Kolenfeld 3, 4. TSV Luthe 3, 5. TSV Klein Heidorn 2, 6. TSV Luthe 2, 7. SC Steinhude 2, 8. Türkspor Wunstorf 2. Jeder gegen jeden hieß der Spielmodus bei der Meisterschaft Ü32/Ü40. Sieger wurde der TSV Luthe mit 12 Punkten und 17:4 Toren, zweiter TSV Kolenfeld mit 10 Punkten und 10:9 Toren, dritter Inter Roj Wunstorf mit 9 Punkten und 13:7 Toren, vierter TSV Klein Heidorn mit 9 Punkten und 7:3 Toren, fünfter Türkspor Wunstorf mit 4 Punkten und 6:16 Toren, sechster SC Steinhude mit 0 Punkten und 2:16 Toren. Die Siegerehrung bei der Meisterschaft Ü32/Ü40 nahmen die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Mares und der Schatzmeister des Sportring, Sven Koerner vor, bei der Meisterschaft der 2. Herren waren es der stellvertretende Bürgermeister Martin Pavel und der Schatzmeister des Sportring Sven Koerner.

Bild 1: Ü32/Ü40 Sieger TSV Luthe


Bild 2: Sieger bei den zweiten Herren wurde Inter Roj Wunstorf

Am Sonntag konnten dann die 1.Herren mit 10 Mannschaften in 2 Gruppen und anschließenden Platzierungsspielen ihren Stadtmeister ausspielen.

WUNSTORF (gi). Bei der Fußball-Stadtmeisterschaft der ersten Herren im Hölty Sportforum spielten in der Gruppe A der 1. FC Wunstorf, TSV Mesmerode, Türkspor Wunstorf, SC Steinhude und TSV Klein Heidorn. Die Gruppe B setzte sich zu zusammen aus dem TSV Kolenfeld, TSV Bokeloh, Inter Roj Wunstorf, Wunstorfer All Stars und TSV Luthe. In unserer Vorankündigung fehlten als Teilnehmer die Mannschaften aus Luthe und Klein Heidorn. Das Versehen bitten wir nachtäglich zu entschuldigen. Hier die Ergebnisse aus den beiden Halbfinalen und den Platzierungsspielen: Im ersten Halbfinale setzte sich der TSV Luthe mit 3:2 gegen den 1. FC Wunstorf durch, das zweite Halbfinale gewann Inter Roj gegen Türkspor mit 4:2. Das Endspiel gewann der TSV Luthe mit 4:0 gegen Inter Roj Wunstorf. Die Ergebnisse der Platzierungsspiele: Spiel um Platz 9 Klein Heidorn gegen Bokeloh 3:2, Spiel um Platz 7 Steinhude gegen Kolenfeld 0:5, Spiel um Platz 5 Mesmerode gegen All Stars 3:2 und Spiel um Platz 3 1. FC gegen Türkspor 2:3. Das Team der All Stars stellten Naim Gasmi und Metin Özden zusammen, den Trikotsatz spendete Naim Gasmi. Torschützenkönig wurde mit sieben Toren Demhat Bulut von Inter Roj Wunstorf. Foto: gi
Bild 1: Die Organisatoren von Inter Roj Rizgar Akad, der Sportringschatzmeister Sven Koerner, Metin Özden, Rizgar Deniz und Aydal Abdi (v.l.).

TSV Luthe ist verdient Fußballstadtmeister
WUNSTORF (gi). Kein Spiel verloren, fünf Mal gewonnen und ein Unentschieden ist die Serie der ersten Herren des TSV Luthe bei der Fußballstadtmeisterschaft der ersten Herren im Hölty Sportforum. Damit wurde die Mannschaft verdient Stadtmeister, im Endspiel hatte Inter Roj keine Chance und verlor 0:4. Die Tore für die Luther schossen Yannik Walter (2), Julian Reiter und Jason Plinke. Luthes Trainer David Brammer freute sich über den Titel. „Wir wollten eigentlich nur guten Fußball spielen, Ambitionen zum Gewinn der Meisterschaft hatten wir keine“, sagte Brammer. Für die Mannschaft war es ein gelungener Start in das neue Jahr. Wichtig sei es für Brammer, dass es keine Verletzungen seiner Kicker gegeben habe. Trainer Serhad Bulut vom Finalgegner Inter Roj gratulierte dem TSV Luthe zum verdienten Sieg. Gerne hätte Bulut wie seine zweite Mannschaft den Titel geholt, aber in das Endspiel seien mehrere seiner Spieler angeschlagen gegangen. Großes Lob kam von den beteiligten Mannschaften über die gute Organisation vom ausrichtenden Verein Inter Roj, besonders das Büfett sei spitze gewesen. Aber auch Metin Özden von Inter Roj richtete dankende Worte aus an den Schatzmeister des Sportring Sven Koerner und den Spartenleiter Fußball des TSV Klein Heidorn, Sven Thometzki für die Unterstützung. Schließlich hoben bei der Siegerehrung die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Mares und Sven Koerner das perfekte Turnier mit spannenden Spielen hervor. Schiedsrichter waren Hendrik Dohse vom TSV Klein Heidorn und Steffen Becker von Wacker Neustadt. Das Turnier war äußert fair, es gab nur sehr wenige Zweiminuten-Strafen. Foto: gi

    Es weihnachtet sehr

    Der Sportring Wunstorf e.V. wünscht allen Mitgliedern, Sponsoren , Förderern und Frunden ein fröhliches friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

    Sportassistentenausbildung 2023 in Wunstorf

    Vom 25.03. – 28.03.2023 findet die Sportassistentenausbildung in Großenheidorn in der Mehrzweckhalle statt.

    Info und Annmeldung über folgenden Link:

    Angebotssuche- Landessportbund Niedersachsen (lsb-niedersachsen.de) oder

    Mail an ulrich.springhorn@clanhoernchen.de

    Sportassistentin/Sportassistent

    Sportassistentin/Sportassistent 

    Sportassistentinnen bzw. Sportassistenten unterstützen Übungsleiterinnen und Übungsleiter bei der Planung und Durchführung von Übungsstunden. Sie arbeiten mit erfahrenen Traine-rinnen und Trainern zusammen und übernehmen z. B. die Anleitung von Spielen, die Gestal-tung einzelner Stundenteile oder die Betreuung von Teilgruppen. Sportassistentinnen und Sportassistenten können ihre Ideen darüber hinaus bei Aktivitäten im Verein einbringen, zum Beispiel bei Spielfesten, Vereinsevents, Trainingslagern oder Ausflügen.
    Die Jugendlichen erhalten einen Überblick, über Möglichkeiten sich im Verein zu engagieren. Sie lernen Jugendliche aus anderen Vereinen kennen und bekommen Informationen über weiterführenden Aus- und Fortbildungsangebote der Sportverbände.

    Informationen zur Ausbildungskonzeption
    Die Ausbildung umfasst 32 LE, in denen praxisorientiert Basiswissen zu folgenden Inhalten vermittelt wird:

    – Kleine Spiele, Rituale und Bewegungsangebote für Kindergruppen
    – Attraktive Sportangebote für Jugendliche
    – Sport, aber sicher! – Hilfestellung, Absicherung bei Aufbauten, erste Maßnahmen bei Verletzungen
    – Aufbau einer Übungsstunde im Verein
    – Betreuung von Kindern – Was mache ich, wenn …?
    – Kleine Projekte organisieren und durchführen
    – Beteiligungsmöglichkeiten und Ansprechpersonen im Verein und Verband
    Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 13-15 Jahren.

    Termin(e)

    25.03.2023, 09:00 bis 28.03.2023, 16:00

    Veranstaltungsnr.: 1\19\28774

    Gebühr

    Teilnahmegebühr40,00 €
    Ermäßigung für Juleica-Inhaber0,00 €
    Ohne Vereinsbindung0,00 €
    Vereine außerhalb Niedersachen0,00 €
    Ausfallgebühr0,00 €

    Anerkennung

    Lerneinheiten: 0

    Veranstalter

    Regionssportbund Hannover e.V.
    Ansprechpartner: Felix Decker
    Maschstrasse 20
    30169 Hannover
    Tel: 0511-800797841
    sportjugend(at)sportregionhannover.de

    Lehrort

    Mehrzweckhalle Großenheidorn
    Am Bahnhof 14
    31515 Wunstorf

    Stadtmeisterschaften Kartslalom in Wunstorf

    Bericht von Klaus-Jürgen Maurer

    2022 konnten beide Wunstorfer Motorsportvereine mit der Sparte Jugendkartslom mit zusammenhängendem, konzentriertem und zielgerichtetem Training ihre Jugendgruppen wieder aufzubauen. So ist es den beiden ADAC-Vereinen in Wunstorf, dem Club für Motorsport Wunstorf (CMW) und dem Kraftfahrzeugclub Luthe (KCL) gelungen sogar Wettbewerbe zu veranstalten. Der Sportring Wunstorf konnte in diesem Jahr 2022 Jugendmeisterschaften im Kartslalom ausschreiben.

    In Vorsorge auf eventuelle Corona-Infektionen machte der CMW aus der Not eine Tugend und veranstaltete die Siegerehrung jetzt vor Weihnachten draußen vor dem CMW-ADAC-Clubheim bei alkoholfreiem Kinderpunsch und Weihnachtsgebäck. Das heiße Getränk war auch bei der großen Kälte notwendig.

    Der Vorsitzende des Sportrings Wunstorf, Herr Ulrich Springhorn, brachte die Urkunden mit den frischen Unterschriften von Bürgermeister Carsten Piellusch mit und führte die Ehrung durch. Er hat in diesem Jahr zum ersten Mal Wettbewerbe im Jugendkartslalom gesehen und war erstaunt über die hohe Leistungsfähigkeit der Jugendlichen. Er freute sich darüber, dass die beiden Vereine die Wettbewerbe für die Stadtmeisterschaft im Kartslalom ausgetragen haben. Er weiß genau, dass die beiden Vereine über das ganze Jahr wertvolle Jugendarbeit im Kartslalom in Wunstorf leisten.

    In der Klasse K1 konnte Enno-Louis Lassek die Klasse gewinnen. Liam Etienne Mende ist schnell, muss sich aber noch mehr konzentrieren lernen. Er wird, jetzt noch jüngster Teilnehmer,  in den nächsten Jahren alle Chancen haben.

    In der Klasse K2 sind die Fahrer noch nicht lange dabei, Matvii Naumchyk hatte die Nase vorn gegenüber Timon Schmidt.

    Die Klasse K3 sah Nick Rustler souverän vorn, während Konrad Mettasch auf dem zweiten Platz knapp vor Karlotta Sorembe ins Ziel einlief.

    Der Sieg in der Klasse K4/5, der Klasse der Älteren, war für Lennox Hoffmann eindeutig. Sein Können und sein Siegeswille hatten ihn ja sogar zu den Deutschen Meisterschften gebracht. Elias Pott und Noah Tristan Kosinsky zeigten sehr gute Leistungen, konnten am Ende der Saison mit Lennox nicht mithalten.

    Die Kinder und Jugendlichen vom CMW und vom KCL haben sich trotz Corona fahrerisch, mental und technisch weiterentwickelt. Mit Erfolg: Lennox Hoffmann vom CMW und Nick Rustler vom KCL waren in diesem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften im DMSB-Bereich und bei den ADAC-Meisterschaften dabei.

    Hier die Platzierungen in den Klassen, hier aufgeführt nur die Plätze 1 bis 3.

    Klasse K1

    1. Enno-Louis Lassek                KC Luthe                                267 Punkte
    2. Liam Étienne Mende             CM Wunstorf                          200 Punkte
    3. Lyrian Jundt                           CM Wunstorf                          170 Punkte

    Klasse K2

    1. Matvii Naumchyk                   KC Luthe                                126 Punkte
    2. Timon Schmidt                      CM Wunstorf                            56 Punkte

    Klasse K3

    1. Nick Rustler                           KC Luthe                                310 Punkte
    2. Konrad Mettasch                   CM Wunstorf                          210 Punkte
    3. Karlotta Sorembe                  KC Luthe                                191 Punkte

    Klasse K4/5

    1. Lennox Hoffmann                  CM Wunstorf                          340 Punkte
    2. Elias Pott                                KC Luthe                                249 Punkte
    3. Noah Tristan Kosinsky          KC Luthe                                217 Punkte

    Kartslalomwettbewerbe werden in Wunstorf seit 1990 durchgeführt. Die Stadtmeisterschaft im Kartslalom, ausgeschrieben vom Sportring Wunstorf, gibt es seit über zwanzig Jahren und wird auch 2023 ausgetragen

    Obere Reihe vlnr: Nick Rustler, Timon Schmidt, Elias Pott, Konrad Mettasch, Lennox Hoffmann, Noah Tristan Kosinsky, Karlotta Sorembe,
    Untere Reihe: Enno-Louis Lassek, Matvii Naumchyk, Ulrich Springhorn (Vorsitzender Sportring Wunstorf) Liam Étienne Mende (vorn)

    Es wurde wieder geboßelt

    Boßelstadtmeister kommen aus Klein Heidorn
    GROßENHEIDORN (gi). In der Jahnsporthalle in Großenheidorn fanden die Stadtmeisterschaften im Boßeln am 06. November 2022 statt. Veranstalter war der Sportring, Ausrichter der MTV Großenheidorn. „Wir fangen nach der Coronapause langsam wieder an und hoffen, dass im nächsten Jahr wieder mehr Mannschaften mitmachen“, sagten Sportring-Vorsitzender Ulrich Springhorn und Olaf Taubert vom MTV Großenheidorn. Sieben Mannschaften machten mit, sechs waren es bei den Herren und gemischten Mannschaften und eine bei den Damen. Das waren die Boßlerinnen des TSV Klein Heidorn, die auch mangels fehlender Konkurrenz den Titel holten. Bei den Herren siegte ebenfalls der TSV Klein Heidorn mit der ersten Mannschaft. Zweiter wurden die Sportkegler I, dritter die Sportkegler II, auf den vierten Platz kam der Rassegeflügelzuchtverein Steinhude, fünfter wurde der MTV Großenheidorn und sechster die Mannschaft Klein Heidorn II. Foto: gi
    Bild 1: Die siegreichen Boßelmannschaften aus Klein Heidorn. Rechts Ulrich Springhorn und links Olaf Taubert.

    Die Schwimmer konnten wieder zeigen was sie können

    Erfolgreiche Stadtmeisterschaften im Schwimmen am 05. November 2022
    154 Teilnehmer mit 391 Starts
    WUNSTORF (gi). Bei den vom Sportring veranstalteten und der WSG ausgerichteten Stadtmeisterschaften im Schwimmen im Wunstorfer Hallenbad machten 154 Teilnehmer mit, es gab 391 Starts. Jüngste Schwimmerin war die fünfjährige Lena Seewald. Ein besonderer Teilnehmer war Guido Dziony als Wunstorfer Bürger, bekannt eigentlich als Turner aus Kolenfeld. Alle 4 Kaderschwimmer der WSG Wunstorf vom TuS Wunstorf, die regulär mehrfach in der Woche in Hannover trainieren, waren am Start: Jana Frickel (11), Jan Nordmann (13), Louis Delesalle (15) und Nils Knittel (18). Beste Schwimmer in der offenen Wertung waren bei den Frauen 1. Jana Frickel 1.245 Punkte, 2. Lisa Schaer 1.222 Punkte, 3. Charlotte Pursche 1.173 Punkte und bei den Männern 1. Nils Knittel 1.661 Punkte, 2. Louis Delesalle 1.321 Punkte, 3. Tom Wildhagen 1.250 Punkte.
    Die beste Einzelleistung bei den Frauen erreichte Lisa Schaer 50 Meter Freistil in 0:30,53 Minuten / 466 Punkte, bei den Männern war bester Nils Knittel 50 Meter Rücken 0:28,65 Minuten / 573 Punkte. „Bemerkenswert waren die hohen Teilnehmerzahlen bei den jüngeren Jahrgängen mit 21 Startern in der Jugend E Männlich, Jahrgang 2013/2014 und 18 Starterinnen in der Jugend D Weiblich, Jahrgang 2011/2012“, sagte Frank Tiedemann von der durchführenden WSG Wunstorf. Es gab auch eine besondere Einlage: Geschwommen wurde eine Familienstaffel 3 mal 50 Meter Freistil mit mindestens zwei Generationen. Es gewann die Familie Giesecke / Weiß in 1:30,16 Minuten mit Yorick Weiß, Trixi Weiß und Mama Birgit Giesecke. 16 Staffeln waren am Start, eine besondere Würdigung verdienen die Staffeln der Familie Köttelhön und Lowes, bei denen drei Generationen am Start waren, und zwar Opa, Papa / Mama und Enkel. Die Siegerehrung nahmen die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Mares und der stellvertretende Vorsitzende des Sportring, Sven Koerner vor.

    Foto: gi/privat


    Bild 1: Die jüngste Schwimmerin bei den Stadtmeisterschaften war Lena Seewald
    Bild 2: Die jüngsten Siegerinnen 1. Lena Nordmann (auf dem Podest mitte), 2. Marlene Hoffmann (auf dem Podest links) und 3. Annalena Rodina und Marie Seegers (auf dem Podest rechts) wurden von Sven Koerner (2.v.re), Birgit Mares (li) und Frank Tiedemann (3.v.l.) ausgezeichnet.
    Bild 3: 1. Jakob Henke (auf dem Podest mitte), 2. Kjell Leiffermann (auf dem Podest links) und 3. Niklas De Salvo (auf dem Podest rechts) wurden von Birgit Mares (li), Frank Tiedemann (3.v.l.) und Sven Koerner (2.v.re) ausgezeichnet.
    Bild 4: Die ausgezeichneten Schwimmer bei den Stadtmeisterschaften 2022.

    Stadtmeisterschaften Schwimmen 2022

    Es wurde wieder Zeit. Nach der Corona Pause werden die Stadtmeisterschaften im Schwimmen am 05.11.2022 endlich wieder durchgeführt. Veraunststaltet vom Sportring Wunstorf e.V. und durchgeführt von der WSG Wunstorf.

    Wir hoffen auf eine große Beteiligung und viel Spass bei den Wettkämpfen.

    Gestartet wird am 05.11. um 8:45 Uhr im Elements Wunstorf.

    Meldungen an Frank Tiedemann E-Mail: schwimmwart@wv-wunstorf.de

    Einzelheiten bitte der Ausschreibung entnehmen.

    Stadtmeisterschaften im Hallenbosseln

    Am 06.11.2022 werden die Stadtmeisterschaften veranstaltet vom Sportring Wunstorf, ausgerichtet vom MTV Großenheidorn in der Hölty Sporthalle durchgeführt.

    Beginn ist um 11:00 Uhr

    Meldeschluss ist der 03.11.2022

    Weitere Informationen in der Ausschreibung.

    Stadtmeisterschaften der Schützenvereine

    Nach der Pause durch Corona veranstaltet der Sportring Wunstorf e.V. in diesem Jahr wieder Stadtmeisterschaften, die von den Schützenvereinen der Kernstadt und der Ortsteile durchgeführt werden.

    Stadtmeister/innen werden in 3 Disziplinen ausgeschossen:

    Sportpistole

    KK stehend aufgelegt

    KK Rolle

    Weitere Informationen sind in den den Ausschreibungen aufgeführt.

    Wir hoffen auf eine große Beteiligung und und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

    Jugendstadtmeisterschaften Tennis 2022

    38 Jugendliche haben an 4 Tagen mit Begeisterung an den vom Sportring Wunstorf e.V. veranstalteten und vom TSV Luthe durchgeführten Stadtmeisterschaften am 07.09. – 11.09. 2022 teilgenommen. Es wurde auf den Anlagen des TuS Wunstorf, TC Großenheidorn und TSV Luthe gespielt. Die Halbfinal- und Finalspiele wurden komplett in Luthe durchgeführt. Dank vieler fleißiger Hände konnte die Veranstaltung ohne größere Probleme durchgeführt werden. Auch das Wetter hielt sich gottseidank nicht an die Prognosen und beeinflusste nur wenige Spiele. Die Siegerehrung nahmen die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Mares und der Sportringvorsitzende Ulrich Springhorn vor.

    In 7 Alterklassen wurde um die Pokale und Urkunden gespielt. Spannung bis zum Schluss und umkämpfte Matches die häufig erst im Mach Tiebreak entschieden wurden.

    Impressionen vom Turnier:

    Die folgenden Stadtmeister und Platzierten wurden ermittelt:

    Juniorinnen W14

    1. Caroline Oppermann
    2. Marli Böllinghaus
    3. Raya Ellrott
    4. Lara Oergel

    Juniorinnen W16

    1. Valerie Fink
    2. Sophie Bähr
    3. Leonie Castro
    4. Greta Hinsemann
    5. Karlotta Helbig

    Junioren M14

    Nico Brenke setzt sich in einem hochklassigen Finale gegen Bastian Fink mit 4:6, 6:4, 10:5 durch!

    1. Nico Brenke
    2. Bastian Fink

    In der B-Runde:

    1. Matti Schöps
    2. Raphael Laege

    Junioren M16

    Zwei Gruppen 3er & 4er Feld – Finale 1. Tim Cremer, 2. Lenn Riechers 6:4, 4:6, 10:6

    Spiel um Platz 3 > Max Wörner – Felix Dietrich 6:3, 7:5

    Junioren M18

    1. Timo Brenke
    2. Finn Schöps
    3. Oliver Pallus
    4. Kay Cremer

    Junioren U10

    Hier gab es leider nicht viele Anmeldungen, sodass hier ein Brüderduell entstanden ist

    1. Bernie Woldt
    2. Alan Woldt

    Junioren U8

    1. Louis Dahlke
    2. Justus Bähr

    Kategorien

    Anstehende Veranstaltungen

    Archiv

    Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

    Datenschutzerklärung